DruckenSchließen

Maronencappucchino mit „etwas“ schwarzem Trüffel

Lanz kocht:
Sieht aus wie ein echter Cappuccino, schmeckt aber wie eine leckere Maronen-Suppe. Diese Kreation von Alexander Herrmann ist leicht nachzukochen, sieht sehr dekorativ aus und schmeckt auch noch vorzüglich. Ein einfaches Gericht mit dem gewissen Etwas. 

Zubereitung:

Die Schale der Orange abreiben. Die Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und mit etwas Butterschmalz anschwitzen. Mit weißem Portwein ablöschen und Maronen und Brühe hinzugeben. Etwas einköcheln, Sahne, Trüffelsaft und etwas Milch aufgießen, fein pürieren. Die restliche Milch aufkochen, mit Orangenschale, Thymian und Zimt abschmecken.

Das Entenfleisch fein schneiden, kurz im Tiefkühlfach anfrieren und anschließend mit Eiweiß und eiskalter Sahne zu einer Farce mixen. Die Birne schälen, in feine Würfel schneiden und zusammen mit dem roten Portwein und etwas Trüffel unter die Farce geben. Mit Salz abschmecken, auf Tramezzini-Brot aufstreichen, zusammenklappen und in einer Pfanne mit Butter kross braten.

Die Maronensuppe in dekorative Gläser geben, die Milch aufschäumen und darauf geben, mit gehacktem Trüffel und Crostini garnieren.

Zutaten für vier Personen:

0,5 Orange, unbehandelt
0,5 Zwiebel
1 EL Butterschmalz
60 ml Portwein, weiß
200g Maronen, gedämpft
1 l Brühe
0,3 l Sahne
4 cl Trüffelsaft
0,5 l Milch
4 Zweige Thymian
1 Prise Zimtpulver
100 g Entenfleisch
1 Ei
100 ml Sahne, eiskalt
1 Birne
3 cl Portwein, rot
2 Scheiben Tramezzini
2 EL Butter
30 g Trüffel, eingelegt, schwarz


100g entsprechen:
kcal   kJ   Fett   Kohlehydrate   Broteinheiten   Eiweiß  
122   512   9   6,7   0,5   2,3  

Rezeptkategorien: Gemüse, Schnelle Rezepte, Suppen
Schlagworte: Maronencappucchino mit „etwas“ schwarzem Trüffel, Maronencappuccino, schwarzer Trüffel, Maronen, Entenfleisch, Tramezzini, Crostini, Farce, Brot, Suppe, Pilze, Gemüse, Zwischengang