DruckenSchließen

Topfenknödel

Hans Jörg Bachmeier

Einfach. Gut. Bachmeier

Zubereitung:

1. Für die Knödel die Butter und den Puderzucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts schaumig rühren. Den Vanillezucker, 1 Prise Salz, die Zitronen- und die Orangenschale hinzufügen und alles gut verrühren. Nach und nach zuerst die Eigelbe und dann die Eier unterrühren.


2. Das Weißbrot entrinden und in Würfel schneiden. Den Quark und das Brot unter die Butter-Ei-Masse rühren. Den Teig zugedeckt 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und alle 30 Minuten gut durchrühren.


3. Die Weißbrotbrösel und den Puderzucker mischen und in einer Pfanne ohne Fett bei schwacher Hitze unter gelegentlichem Rühren goldgelb rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen.


4. Reichlich leicht gesalzenes Wasser in einem großen Topf zum Sieden bringen. Aus der Quarkmasse mit angefeuchteten Händen etwa 16 Klöße formen und in das Wasser geben. Das Wasser aufkochen, den Topf vom Herd nehmen und die Klöße zugedeckt 12 bis 16 Minuten ziehen lassen.


5. Die Klöße mit dem Schaumlöffel herausnehmen, kurz abtropfen lassen und in den gerösteten Zuckerbröseln wälzen. Auf Teller verteilen und servieren. Dazu schmecken eingekochte Aprikosen.

 

Rezeptfoto: ©ZSVerlag/Foodfotografie: Stefan Braun
 

Tipp:

Zutaten für 8 Personen:


Für die Knödel:

 

  • 120 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 ½ Päckchen Vanillezucker
  • Salz
  • abgeriebene Schale von je 1 unbehandelten Zitrone und Orange
  • 3 Eigelb
  • 3 Eier
  • 300 g Weißbrot
  • 800 g Magerquark


Außerdem:

 

  • 500 g Weißbrotbrösel
  • 100 g Puderzucker


Rezeptkategorie: Nachspeisen