DruckenSchließen

Marinade für Grillfleisch

Björn Freitag
Mein WDR-Kochbuch

Zubereitung:

1. Am Vortag das Tomatenmark mit 100 ml kaltem Wasser glatt rühren. Den Thymian waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Den Großteil des Thymians unter das Tomatenmark mischen, den Rest beiseitelegen.

Nacheinander den Honig, das Olivenöl, die Erdnussbutter, die Worcestershiresauce und das Salz unterrühren.


2. Die Nackensteaks in die Marinade legen, den restlichen Thymian darüberstreuen und das Fleisch zugedeckt über Nacht kühl stellen und durchziehen lassen.


3. Am nächsten Tag die Marinade mit Küchenpapier etwas abtupfen und das Fleisch grillen. Je nach Dicke brauchen die Steaks kürzer oder länger auf dem Grill. Als Faustregel gilt: jede Seite etwa 4 Minuten auf dem Rost lassen.

Tipp:

» Mit geringem Aufwand lässt sich leicht eine eigene Marinade zubereiten. Dabei sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Experimentieren Sie mit verschiedenen frischen Kräutern wie Rosmarin, Minze oder Thymian. Als Grundlage können Senf, Joghurt oder Sojasauce dienen. «

Zutaten für 4 Nackensteaks:

 

  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Bund Thymian
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 1 EL Worcestershiresauce
  • 1 TL Salz
  • 4 Schweinenackensteaks


Rezeptkategorie: Fleisch