DruckenSchließen

Baby-Apfelcharlotte mit Preiselbeersauce

Dessert von Horst Lichter 

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Zylinderförmchen einfetten, mit dem Blätterteig überlappend auslegen und kühl stellen.

Die Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. Die Walnüsse hacken.

Die Butter in einer Pfanne erhitzen und 100 Gramm Zucker dazugeben. Anschließend die Äpfel darin andünsten. Die Sultaninen und die gehackten Walnüsse hinzufügen. Nun die Schale der Zitrone abreiben und die Äpfel mit dem Zitronenabrieb und dem Rum abschmecken.

Das Ei trennen und das Eigelb mit der Milch verquirlen. Die vorbereiteten Zylinderförmchen von innen damit einpinseln. Die Apfelmasse in die Förmchen füllen und diese oben mit dem Blätterteig verschließen. Den Deckel ebenfalls mit der Eigelbmasse bestreichen. Die Apfelcharlotten nun in den Backofen geben und für circa 25 Minuten backen.

Die Schale der Orange abreiben, danach den Saft auspressen. Die Preiselbeeren mit dem übrigen Zucker, dem Rotwein, dem Orangenabrieb sowie dem Orangensaft einkochen.

Die Minze abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die Apfelcharlotten noch warm auf Dessertteller stürzen und mit der Preiselbeersauce anrichten. Mit Puderzucker bestäuben und mit der Minze garnieren.

 

Quelle: ZDF/Ulrich Perrey

Zutaten für vier Personen:

  • 500 g Äpfel (z.B. Boskoop)
  • 400 g Blätterteig, aus dem Kühlregal
  • 100 g Butter
  • 160 g Zucker
  • 90 g Sultaninen
  • 30 g Walnüsse, ohne Schale
  • 1 Ei (Kl. M)
  • 1 EL Milch
  • 4 cl Rum
  • 250 g Preiselbeeren (alternativ Cranberries)
  • 150 ml Rotwein, trocken
  • 1 Orange, unbehandelt
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • 4 Zweige Minze, zur Garnitur


Rezeptkategorie: Nachspeisen