DruckenSchließen

Dorade auf Couscous mit weißer Balsamicoglacé

Die Küchenschlacht

Zubereitung:

Für das Couscous:
Den Boden einer Pfanne großzügig mit Olivenöl bedecken und erhitzen. Couscous waschen, trocken tupfen und in die Pfanne mit dem Olivenöl geben. Bei niedriger Hitze zehn Minuten ziehen lassen. Die Pinienkerne, eine Messerspitze Ras el Hanout, eine Messerspitze Baharat dazugeben und mit Arganöl und Salz abschmecken.

Für die Dorade:
Zwei Esslöffel Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Doradenfilets waschen, trocken tupfen, auf der Hautseite kross anbraten und wenden. Auf der Fleischseite nicht länger als 20 Sekunden nachziehen lassen. Einen Esslöffel Butter hinzufügen und mit Honig benetzen. Die Jasminblüten in der Hand zerbröseln und über den Fisch streuen. Mit Maldon Sea Salt würzen.

Für die Glacé:
Die gefrorene Butter in Würfel schneiden. Basamicoessig und Rosenwasser in einen Topf geben, erwärmen und auf die Hälfte einreduzieren lassen. Die Butterwürfel hinzugeben und mit einem Pürierstab aufschäumen. Nach Geschmack mit etwas Fischfond abschmecken. Die Dorade mit dem Couscous und der Glacé anrichten.

Zutaten für zwei Personen:

2 Doradenfilets, mit Haut
50 g Couscous
30 g Butter, angefroren
30 g Butter, Zimmertemperatur
50 ml Fischfond
50 ml Balsamicoessig, weiß
15 ml Rosenwasser
1 EL Wildblütenhonig
1 EL Pinienkerne
1,5 TL Ras el Hanout (marokkanische Gewürzmischung)
1 TL Baharat (arabische Gewürzmischung)
3 EL Arganöl
1 EL Jasminblüten, getrocknet
Maldon Sea Salt
Olivenöl



Rezeptkategorien: Fisch, Saucen
Schlagworte: Doradenfilet, Couscous, Rosenwasser