DruckenSchließen

Ravioli mit Ricotta-Spinat-Füllung

Video Kochschule für Anfänger

Zubereitung:

1. Den blanchierten Spinat gut ausdrücken und hacken. In einer Schüssel mit Ricotta, dem Ei, dem Knoblauch, etwas Salz, Pfeffer und 1 Prise geriebener Muskatnuss vermischen.

2. Den Nudelteig vierteln und jeweils sehr dünn ausrollen (oder mit der Nudelmaschine dünne Teigbahnen durchdrehen).

3. Auf jede Hälfte einer ausgerollten Nudelplatte jeweils mit etwa 3 cm Abstand knapp 1 TL Spinat-Füllung setzen.

4. Die Teigränder bzw. Teigzwischenräume dünn mit verquirltem Ei bestreichen. Die andere Teighälfte vorsichtig über die Füllungen schlagen und in den Zwischenräumen mit den Fingern andrücken.

5. Die Ravioli mit einem Teigrad ausradeln und in kochendes Salzwasser geben. Die Ravioli darin 4 bis 5 Minuten leicht siedend gar ziehen. Die gegarten Ravioli mit der Schaumkelle vorsichtig herausheben und abtropfen lassen.

Tipp:

Wenn Sie zu den Ravioli eine Sahnesauce servieren möchten, können Sie die Ravioli direkt vor dem Servieren in der Sauce wieder erwärmen. Vorbereitete Ravioli können Sie bis zum Garen auch auf einem dünn mit Grieß ausgestreutem Blech aufbewahren.

Süße Variante:
Den Nudeltag können Sie auch mit einer süßen Ricottacreme füllen und als Hauptspeise oder Dessert servieren.

Zutaten für 4 Personen:

ca. 300 g blanchierter Spinat
200 g Ricotta
1 Ei
½ Knoblauchzehe (geschält und gehackt)
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
geriebene Muskatnuss
ca. 450 g Nudelteig
1 Ei zum Bestreichen


100g entsprechen:
kcal   kJ   Fett   Kohlehydrate   Broteinheiten   Eiweiß  
200   836   5   27,8   2,3   10,6  

Rezeptkategorien: Pasta & Co., Rezepte für Kinder, Vegetarische
Schlagworte: gefüllte Nudeln, Pasta, Nudeltaschen, Ravioli, Nudelteig, Nudeln füllen, Nudelfüllung, Spinat, Ricotta