DruckenSchließen

Frikadellen

 Video Kochschule für Anfänger

Zubereitung:

1. Das Brötchen in warmen Wasser einweichen und gut ausdrücken.

2. Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.

3. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter von den Stielen zupfen und fein schneiden.

4. Das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Den Senf und das Ei unterrühren. Das Brötchen, die Zwiebeln und die Petersilie dazugeben und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Hackmasse kräftig verkneten und mit angefeuchteten Händen 8 bis 12 Frikadellen formen.

5. Das Öl und die Butter in einer großen Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin bei großer Hitze auf beiden Seiten scharf anbraten. Dann die Hitze reduzieren und die Frikadellen etwa 8 Minuten braten, dabei einmal wenden. Die Frikadellen kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und servieren.

 

Rezeptvariation:

 

Kalbsfrikadellen mit Mozarella gefüllt

Tipp:

Übrigens: Natürlich können Sie auch altbackenes Weiß- oder Toastbrot nehmen.

Abhängig von der gewünschten Länderküche oder Würz-Favoriten kann das Hackfleisch mit diversen Kräutern (z. B. Dill, Basilikum, Korinder) oder und Gewürzen (z. B. Kreuzkümmel, Knoblauch, Chili) aromatisiert werden.

Gut gefüllt: Für gefüllte Paprika oder andere Füllungen wird  die Hackmasse genauso zubereitet. Dann die Zwiebelwürfel vorher am besten anbraten, da das Hack so würziger schmeckt.

Zutaten für 4–6 Personen:

1 Brötchen (vom Vortag)
2 Zwiebeln
½ Bund Petersilie
1 kg gemischtes Hackfleisch
1 EL Senf
1 Ei
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
4 EL Öl
2 EL Butter


100g entsprechen:
kcal   kJ   Fett   Kohlehydrate   Broteinheiten   Eiweiß  
245   1025   19,2   2,9   0,2   15,5  

Rezeptkategorie: Fleisch
Schlagworte: Buletten, Fleischbällchen, Frikadellen, Hackfleisch